Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Neuer Chefarzt in der Urologie des Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters

08.04.2020

Seit dem 1. April 2020 hat Dr. Alexander Höinghaus als Chefarzt die Verantwortung für die Urologie des Evang. Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS) übernommen. Zu seinen Schwerpunkten gehört die Retroperitoneoskopie ebenso wie die laparoskopische Chirurgie, die medikamentöse urologische Tumortherapie sowie das gesamte Spektrum der offenen urologischen Chirurgie. Hiermit wird die medizinische Kompetenz des KHDS zum Wohle der Patienten weiter gefestigt und ausgebaut.

 

Umfangreiche Erfahrung – regionale Verbundenheit

Mit seiner Erfahrung ergänzt Dr. Höinghaus das vorhandene medizinische Spektrum des KHDS in hervorragender Art und Weise. Der Urologe war zuletzt als Oberarzt Sektionsleiter der minimalinvasiven Urologie an der Helios-Klinik in Duisburg. Darüber hinaus konnte er seine medizinische Kompetenz u. a. in der Universitätsklinik Düsseldorf sowie in der Schweiz im Inselspital, Bern unter Beweis stellen. Der Region ist der Mediziner, der an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn studierte, auch aus familiären Gründen verbunden. Dr. Alexander Höinghaus ist verheiratet und Vater zweier Töchter. Seinen Start und seine Ziele im KHDS beschreibt der Mediziner so: „Meine Lebens- und Berufsauffassung beruht auf der Überzeugung, den Menschen als Ganzes zu betrachten und eben auch so  zu behandeln. Dieser ganzheitliche Gedanke wird mich auch in der Führung der urologischen Abteilung leiten. Daher sehe ich der Zusammenarbeit mit dem hochprofessionellen Team im KHDS mit sehr großem Interesse entgegen.“

Gemeinsam zum Wohl der Patienten

Mit dem neuen Chefarzt der Urologie konnte das KHDS in kurzer Zeit  erneut eine zentrale Position der Klinik hochqualifiziert besetzen und sichert somit die medizinische Versorgung der Region in besonderer Weise. Während der Begrüßung anlässlich des ersten Arbeitstages des neuen Chefarztes erklärte Guido Wernert, Geschäftsführer des KHDS: „Dr. Alexander Höinghaus bringt durch seine hohe Expertise ein ausgezeichnetes medizinisches Fachwissen in unser Haus. Darüber hinaus unterstützt er das KHDS-Team aus Medizin und Pflege in der momentanen Situation. Alle gemeinsam leisten einen wertvollen Beitrag zur medizinischen Versorgung der Bevölkerung in der Region jetzt und in Zukunft – hierfür gebührt ihnen unsere höchste Anerkennung und unser aufrichtiger Dank.“

Den Worten des Klinikmanagers schließt sich der Vorsitzende des KHDS-Verwaltungsrates, Rolf-Peter Leonhardt an und ergänzt: „Gleichzeitig gilt unser Dank auch Dr. Reinhold Ostwald, der bis dato die Urologie des KHDS erfolgreich führte. Über 30 Jahre haben wir Herrn Dr. Ostwald als ausgezeichneten Mediziner und visionäre Führungskraft in unserem Haus erlebt und geschätzt. Wir erkennen daher, neben der Lebensleistung von Dr. Ostwald, in besonderer Weise an, dass er unserem Haus bis auf weiteres als Ärztlicher Direktor und somit den Patienten während der Corona-Krise zur Verfügung steht.“

Dr. Reinhold Ostwald kennt seinen Nachfolger, Dr. Alexander Höinghaus, durch zahlreiche gute Kontakte in der Vergangenheit und ist überzeugt von der fachlichen und menschlichen Größe des Mediziners. „Mit ihm gewinnt das KHDS sowie die Region insgesamt einen fachlich hervorragenden Urologen und einen Menschen, der es in besonderer Weise versteht, seine Stärken zum Wohle der Gemeinschaft einzusetzen“, so Dr. Reinhold Ostwald.

Insbesondere in diesen schwierigen Zeiten zeigt das Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters hiermit, dass die Klinik, neben dem größtmöglichen Schutz der Patienten während der COVID-19 Pandemie, auch weiterhin der Behandlung der gesundheitlichen Belange der Bürgerinnen und Bürger in allen Bereichen Sorge trägt und sich weiter entwickelt.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Neuer Chefarzt in der Urologie des Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters