Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

KHDS Geschäftsführer in den Vorstand der rheinland-pfälzischen Krankenhausgesellschaft berufen

04.02.2022

Der Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS) Guido Wernert ist zum stellvertretenden Vorstandsmitglied der Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz (KGRP) berufen worden. In der Mitgliederversammlung Ende Dezember wurde Wernert für die Amtsperiode 2022/2023 gewählt. Die KGRP vertritt als Dachverband der Krankenhausträger in Rheinland-Pfalz die Interessen von 84 Krankenhäusern mit rund 26.000 Betten. Über 980.000 Patientinnen und Patienten werden jährlich in den rheinland-pfälzischen Krankenhäusern umfassend stationär behandelt. Zu den satzungsgemäßen Aufgaben der KGRP zählt u. a. die Beratung und Unterstützung der Mitglieder in Grundsatzfragen ebenso wie die Vertretung der Krankenhausinteressen gegenüber staatlichen und anderen Institutionen. Zu klinikspezifischen  Fragestellungen erarbeitet die KGRP Stellungnahmen und berät die Landesministerien hinsichtlich des Krankenhauswesens bei der Vorbereitung und Durchführung von Gesetzen, Verordnungen usw.

 

Zukunftsthema medizinische Versorgung

„Ich danke für das Vertrauen und freue mich in diesem Expertengremium zur  Bewältigung eines der wichtigsten Zukunftsthemen unseres Landes, der medizinischen Versorgung, beitragen zu können“, so Wernert. Ihm sei es wichtig, Lösungen und Themen mit hohem Praxisbezug zu entwickeln, denn entscheidend werde es für die Zukunft sein, tragfähige Maßnahmen zur Stabilisierung der Krankenhausversorgung zu ergreifen. Insbesondere den Klinken im ländlichen Raum müsse Handlungsspielraum verschafft werden, um neue Wege für die regionale Gesundheitsversorgung zu entwickeln. Hier gehe das KHDS als ein Haus der Grund- und Regelversorgung in freigemeinnütziger Trägerschaft bereits seit mehreren Jahren progressive Wege. Neben der stationären Patientenversorgung gewährleistet die Klinik die ambulante medizinische Versorgung durch moderne, leistungsfähige „Medizinische Versorgungszentren“ und bildetet somit einen wichtigen Garant für den Erhalt und  den Ausbau funktionierender Haus- und Facharztstrukturen in ländlichen Regionen. Hiermit untrennbar verbunden ist die Fachkräftegewinnung, nach Wernerts Aussage ein -  wenn nicht der entscheidende - Erfolgsfaktor für die Zukunft. Seine  gebündelte Klinik-Expertise wird Guido Wernert nun ebenfalls in seiner Funktion als stellvertretendes KGRP-Vorstandsmitglied  aktiv einbringen, um auch in diesem Gremium gemeinsam mit den übrigen Experten die wichtigen Weichen für eine zukunftsweisende und sichere medizinischen Versorgung  zu stellen.

 

Bild zur Meldung: KHDS-Geschäftsführer Guido Wernert