Informationen aus erster Hand beim Diabetes-Forum in der Stadthalle Ransbach-Baumbach

09.09.2022

Diabetes ist die Volkskrankheit Nr. 1 in Deutschland. Über sechs Millionen Menschen sind betroffen. Sie brauchen fachübergreifende Behandlung in spezialisierten Zentren, Kliniken oder Praxen.  Diabetologische Angebote sind rar – die neue Hausarztpraxis am Erlenhofsee in Ransbach-Baumbach bietet dies zusätzlich an. Jüngst trafen sich Betroffene, Patient:innen und Angehörige anlässlich eines Diabetes-Forums  in der Stadthalle Ransbach-Baumbach. Wie der Verbandsbürgermeister Michael Merz anlässlich der Begrüßung betonte, ist für die Betreuung von Diabetes Patient:innen eine sektorenübergreifend Versorgung immer wichtiger, da es aufgrund der Erkrankung auch zu Problemen am Herzen oder Gehirn kommen kann. Daher ist die Kompetenz von Diabetolog:innen, Neurolog:innen und Kardiolog:innen gleichermaßen gefragt.

 

Vor dem Hintergrund waren die Referenten des Diabetes-Forums bestens ausgewählt. Dr. med. Benjamin Bereznai, PhD, Chefarzt der Neurologie des Evang. Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS) und Dr. med. Peter Flies, KHDS-Chefarzt Innere Medizin/Kardiologie sowie der in der MVZ-Praxis in Ransbach-Baumbach ansässige Allgemeinmediziner und Diabetologe Dr. Refaat Refai vermittelten viel Wissenswertes und Wichtiges rund um Diabetes.

 

Die Mediziner informieren über Behandlungsmöglichkeiten sowie Begleit- und Folgeerkrankungen und auch der Austausch mit den Teilnehmer:innen zu deren individuellen Fragestellungen kam nicht zu kurz. Sehr zufriedenen Stimmen waren aus dem Teilnehmerkreis zu hören und dem Wunsch nach Folgeveranstaltungen will das KHDS in Kooperation mit dem Medizinischen Versorgungszentrum Dierdorf/Selters (MVZ) gerne nachkommen.

 

Bild zur Meldung: v. l. n. r.: Dr. med. Benjamin Bereznai, PhD, Chefarzt KHDS-Neurologie, Dr. Refaat Refai, MVZ Dierdorf/Selters, allgemeinmedizinische Praxis Ransbach-Baumbach, Michael Merz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach und Dr. med. Peter Flies, Chefarzt KHDS-Innere Medizin/Kardiologie