Neuer Chefarzt im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters

27.04.2021

Dr. med. Michael Maasberg ist der neue Chefarzt der Abteilung Innere Medizin II im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS). Die zum Jahresende neu geplante Innere Abteilung am Standort Dierdorf, beinhaltet neben der allgemeinen Inneren Versorgung  schwerpunktmäßig, wie die bisherige Innere Medizin am Standort Selters, die Versorgung von Magen-Darm-Krankheiten.

Im Krankenhausplan des Landes Rheinland-Pfalz 2019 wurde zur Abbildung des Notfallstandortes für die Betriebsstätte Dierdorf zusätzlich zur Betriebsstätte Selters eine Innere Abteilung mit zunächst 10 Planbetten ausgewiesen. Die Abteilung Innere 2 wird über die Betriebsstandorte Selters und Dierdorf betrieben, während die Innere 1 (Kardiologie) am Standort Selters allein verbleiben wird. Die Abteilung Innere 2 wird neben Leistungen der allgemeinen Inneren Medizin, gastroenterologische, hämatologisch-onkologische sowie palliativmedizinische Leistungen erbringen.  Die personelle Ausstattung an der Betriebsstätte Dierdorf ist zunächst mit bis zu 3 Fachärzten vorgesehen.  Es wird für beide Abteilungen ein fachärztlicher Rufdienst rund-um-die-Uhr an beiden Standorten zur Verfügung stehen.

 

Mit Dr. Michael Maasberg konnte ein Mediziner gewonnen werden, der seine langjährigen breiten internistischen Kenntnisse, erweitert um hohe Qualifikationen in den Bereichen Hämatologie-Onkologie, Palliativmedizin und Gastroenterologie, in das KHDS einbringen wird. Der Facharzt für Innere Medizin verfügt über eine mehr als 36-jährige klinische Erfahrung - beispielsweise in der Endoskopie. Während seiner bisherigen Tätigkeit hat er im Bereich der endoskopischen Diagnostik  und Therapie durch unzählige Untersuchungen eine hohe Expertise erworben und überdies Assistenzärzte viele Jahre endoskopisch ausgebildet. Neben den Klinikstrukturen kennt der Schwerpunkt-Internist die Spezifika des ambulanten Bereiches durch seine 26-jährige Tätigkeit als Gründer einer Hämatologisch-onkologischen Schwerpunktpraxis bestens. So übernahm Dr. Maasberg u. a. auch als Vorsitzender des Berufsverbands der niedergelassenen Hämatologen/Onkologen in Rheinland-Pfalz Verantwortung. Bis Ende 2020 arbeitet der Mediziner als Chefarzt Innere Medizin/Onkologie und ärztlicher Direktor am Zentrum für Integrative Onkologie in Richterswil in der Schweiz. Zum Jahresanfang 2021 hat er vorbereitend seine Tätigkeit in Selters aufgenommen.

 

An seiner neuen Position reizt Dr. Maasberg vor allem die breite therapeutische Aufstellung der Klinik und die Möglichkeit zur fachübergreifenden Weiterentwicklung des Angebotsspektrums, um Patienten noch individueller und zielgerichteter versorgen zu können, vor allem in den Bereichen seiner Schwerpunktbezeichnungen. „Im KHDS freue ich mich auf die permanente Optimierung des Therapieangebots, die standortübergreifende Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen des Klinikums und auf die kommende Kapazitätserweiterung mit Hinblick auf den Notfallstandort Dierdorf. Diese ist sehr wichtig, damit die Klinik die Bürgerinnen und Bürger des Versorgungsgebietes weiter auf höchstem Niveau versorgen kann. Mit Spannung und Freude sehe ich daher der Zusammenarbeit und dem Austausch mit den ärztlichen Kollegen, sei es im Klinikum oder im ambulanten niedergelassenen Bereich, entgegen“, so Dr. Michael Maasberg.

 

Der Verwaltungsratsvorsitzende Rolf-Peter Leonhardt sowie KHDS-Geschäftsführer Guido Wernert erklären: „Wir haben mit Dr. Michael Maasberg erneut einen versierten Mediziner für das KHDS-Team gewinnen können. Er zeichnet sich durch seine überdurchschnittliche Expertise ebenso wie durch einen sehr hohen Qualitätsanspruch aus und verkörpert somit genau das, was wir für die Region leisten wollen: Gemeinsam das Beste für die Patienten.“

 

Bild zur Meldung: Dr. med. Michael Maasberg, Chefarzt der Inneren Medizin II am Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS)