Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Anästhesie & Intensivmedizin

 

Ingrid Wallendorf

 

Chefärztin Ingrid Wallendorf
Fachärztin für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin
- Perioperative Schmerztherapie-

 

Die Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin versorgt die Patienten/Innen der operativen Disziplinen Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfall- und orthopädische Chirurgie, Gefässchirurgie, Gynäkologie und Urologie vor, während und nach der Operation mit allgemeinen und speziellen Narkose- und Schmerztherapie - Verfahren, sowie während eines intensivmedizinischen Aufenthalts.

 

Oberärzte/Ärztinnen

Linda Cronemeyer-Waberschek

Linda Cronemeyer-Waberschek
Fachärztin für Anästhesie

 

Wiebke Schlüter

Dr. Wiebke Schlüter
Fachärztin für Anästhesie

 

Jurij Erschov

Jurij Erschov

Facharzt für Anästhesie

 

Heribert Hehl

Heribert Hehl
Facharzt für Anästhesie

 

Maria von Nathusius
Fachärztin für Anästhesie

 

Kontakt:

Sekretariat: Sabine Schmidt
Telefon 0 26 89 / 27 - 455
Telefax 0 26 89 / 27 - 460
E-Mail 

Termine Anästhesie-Sprechstunde:

Telefon 0 26 89 / 27 - 5673

Leistungsangebot

  • Präoperative Prämedikations - Sprechstunde
  • Allgemeinanästhesie: alle modernen Verfahren inkl. TIVA (Totale intravenöse Anästhesie)
  • Regionalanästhesie: rückenmarksnahe Regionalanästhesieverfahren (Spinal- und Peri- duralanästhesien), sowie periphere Nervenblockaden an der oberen und unteren Extremität, intravenöse Regionalanästhesien
  • Modernste Überwachungstechniken
  • Postoperative Überwachung im zentralen Aufwachraum durch Anästhesie - Fachpersonal
  • Getrennter Aufwachraum zur optimalen Versorgung unserer Patienten/Innen, die ambulant operiert werden
  • Postoperative Schmerztherapie mittels PCA (Patientenkontrollierte Schmerzpumpe) und kontinuierlicher Schmerzkatheterverfahren (rückenmarksnah und an peripheren Nerven) 24 Stunden Akut - Schmerzdienst mit täglicher Schmerzvisite
  • Interdisziplinäres, interprofessionelles und hausübergreifendes Schmerzkonzept
  • Die operative Intensivmedizin umfasst modernstes Monitoring (z.B.: PICCO zur Messung diverser Herzmesswerte), invasive und nicht - invasive maschinelle Beatmungsformen, bettseitige Bronchoskopie (Spiegelung der Atemwege) und Sonographie (Ultraschallunter suchung), differenzierte Transfusions- und Infusionstherapie, Ausgleich von schweren Stoffwechselstörungen, künstliche Ernährung sowie alle Maßnahmen zur Wiederherstellung und Stabilisierung der Herz-Kreislauf-Funktionen
  • Zentrale Koordination aller Operationen ambulant und stationär
  • Interdisziplinäres Notfallmanagement mit regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter/innen
  • Schockraum zur Erstversorgung Schwerstverletzter