Rund um den Patienten

Wert und Würde des Patienten sind der Maßstab unseres Handelns.

Der Mensch steht im Mittelpunkt all unserer Bemühungen. Das gesamte Krankenhausteam hat sich zum Ziel gesetzt eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich der Patient in seiner aktuellen Krankheitssituation gut aufgehoben fühlt.

 

Dazu bedarf es der Achtung und des Respekts der individuellen Lebensgewohnheiten und der Persönlichkeit des Einzelnen. Gleichzeitig setzen wir uns mit Hilfe zeitgemäßer medizinischer, pflegerischer und therapeutischer Behandlungsmethoden gemeinsam mit den Patienten und seinen Angehörigen für die Linderung seiner Beschwerden, seiner Genesung und seiner Gesunderhaltung ein.

 

Im Rahmen unseres ganzheitlichen Behandlungskonzeptes legen wir Wert darauf, den Patienten und die Angehörigen auch nach dem Krankenhausaufenthalt mit überleitenden Hilfen, medizinischer Nachsorge und unterstützenden Angeboten zu versorgen.

 

Entlassmanagement

 

Der Gesetzgeber hat mit dem Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG) die bisherigen Regelungen zum Entlassmanagement in §39 Abs. 1a SGB V neu gefasst, um die Verzahnung zwischen stationärem und ambulanten Sektor zu verbessern. Die Durchführung des Entlassmanagements ist selbstverständlich Aufgabe des Krankenhauses und bildet einen Teil der Krankenhausbehandlung, auf den Sie einen Anspruch haben. Daher werden Sie bei der stationären Aufnahme gefragt, ob Sie diese Leistungen in Anspruch nehmen möchten. Es besteht weiterhin immer die Möglichkeit, während des stationären oder teilstationären Aufenthaltes, Ihren Antrag zu ändern.

 

Damit Sie sich im Vorfeld Ihres Aufenthaltes umfassend über das Entlassmanagement unserer Krankenhäuser informieren können, stehen für Sie die nachfolgenden Dokumente zum Download bereit.

 

Patienteninformation Entlassmanagement

 

Einwilligung zum Entlassmanagement