Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Unser Leitbild

Mehr als 100 Jahre lag die Sorge um kranke Menschen im Raum Dierdorf und Selters in den Händen der beiden früheren Träger „Johanniter Orden“ und „Evangelischer Krankenhausverein - Selterser Hilfsverein“.

 

Sie brachten ihre beiden Krankenhäuser 1981 in eine gemeinsame Gesellschaft ein, die heute den Namen Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters gGmbH trägt.

 

Leitsatz 1
 

Aus christlichem Glauben gewinnen wir Profil. Grundlage allen Tuns in unserem Krankenhaus ist die Liebe und Treue Gottes zu seiner ganzen Schöpfung und damit auch zu allen Menschen. Die Sorge um Kranke und Pflegebedürftige verstehen wir als tätige Nächstenliebe im Sinne der Botschaft von Jesus Christus.

 

Deshalb sehen wir in jedem Einzelnen ein einmaliges Geschöpf Gottes in seinem Wert und seiner Würde, mit seinen Stärken und Fähigkeiten, in aller Zerbrechlichkeit, Verletzbarkeit und Endlichkeit. Dies sollen sowohl die erfahren, die sich vorübergehend in unserem Hause aufhalten, als auch alle, die in unserem Hause arbeiten.

 

Leitsatz 2


Wert und Würde des Patienten sind der Maßstab unseres Handelns. Der Mensch steht im Mittelpunkt all unserer Bemühungen. Das gesamte Krankenhausteam hat sich zum Ziel gesetzt eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich der Patient in seiner aktuellen Krankheitssituation gut aufgehoben fühlt. Dazu bedarf es der Achtung und des Respekts der individuellen Lebensgewohnheiten und der Persönlichkeit des Einzelnen.

 

Gleichzeitig setzen wir uns mit Hilfe zeitgemäßer medizinischer, pflegerischer und therapeutischer Behandlungsmethoden gemeinsam mit den Patienten und seinen Angehörigen für die Linderung seiner Beschwerden, seiner Genesung und seiner Gesunderhaltung ein.

 

Im Rahmen unseres ganzheitlichen Behandlungskonzeptes legen wir Wert darauf, den Patienten und die Angehörigen auch nach dem Krankenhausaufenthalt mit überleitenden Hilfen, medizinischer Nachsorge und unterstützenden Angeboten zu versorgen.



Leitsatz 3


Die Gemeinschaft aller Mitarbeiter betrachten wir als das Herz unseres Hauses. Im Umgang miteinander ist uns gegenseitiger Respekt, Hilfsbereitschaft und Kollegialität sehr wichtig. Wir bemühen uns, die Krisensituation des Einzelnen zu erkennen und ihn in dieser nicht alleine zu lassen.


Für die Aufrechterhaltung eines guten Betriebsklimas ist es für uns alle wichtig, Probleme frühzeitig zu erkennen, offen anzusprechen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Wir bemühen uns, Entscheidungen in allen Ebenen durchschaubar zu machen und die Einwände und Vorschläge der Mitarbeiter ernst zu nehmen.



Leitsatz 4
 

Wir binden unser Haus in sein gesellschaftliches Umfeld ein. Es ist uns bewusst, dass wir als Mitarbeiter des Krankenhauses auch außerhalb des beruflichen Umfeldes unser Haus repräsentieren. Wir intensivieren unsere Kooperation mit anderen sozialen Diensten und Einrichtungen, niedergelassenen Ärzten, den Kirchengemeinden und den Kommunen.

 

Wir fühlen uns verantwortlich, unsere Umwelt zu schonen und gehen sorgsam mit den natürlichen Ressourcen um. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstützen wir durch Integration. Mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit informieren wir die Bevölkerung und sorgen für die Transparenz unserer Arbeit.



Leitsatz 5


Unser wirtschaftliches Ziel ist eine langfristige Sicherung des Erfolges und des Bestandes unseres Krankenhauses. Unsere Zielvorstellungen zur wirtschaftlichen Führung unseres Krankenhauses leiten sich aus der bedarfsgerechten Versorgung der Bevölkerung und der Sicherung des Personalbestandes ab.

 

Dies bedeutet einen verantwortungsvollen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Mittel und verantwortliches, ökonomisches Handeln. Medizinische und ethische Richtlinien haben jedoch bei allen wirtschaftlichen Überlegungen patientenorientiert Vorrang.