Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Gemeinsam Krankenhaus und Rettungswache erkundet: Dierdorfer Vorschulkinder bekamen viel zu sehen

26.03.2019

Eine Fahrt mit dem Rettungswagen, Besichtigung der Rettungswache, Ultraschall des Bauchraumes, Betrachtung von Röntgenbildern, ein Rollstuhltransport und bunte Verbände – all das konnten Vorschulkinder des Städtischen Kindergartens „Am Schulzentrum“ erleben.

Insgesamt 14 Kinder kamen mit ihren Erzieherinnen in das Evangelische Krankenhaus Dierdorf. Zunächst erhielten sie eine Führung durch die DRK-Rettungswache. Neben der Erklärung, welche Ausstattung ein Rettungswagen hat, bekamen sie auch Einblick in die Aufenthaltsräume der Wache. Zur großen Freude fuhren die Rettungssanitäter die kleinen Gäste mit dem Krankenwagen zur Liegendeinfahrt des Krankenhauses. Heike Oerlemans, Leiterin der Chirurgischen Ambulanz, nahm die Kinder in Empfang und legte ihnen im Gipsraum bunte Verbände an. In der Röntgenabteilung bekamen die kleinen Besucher Einblick, wie das Röntgengerät funktioniert und die Bilder anschließend auf dem Monitor erscheinen. Im Notfallraum nahm sich Assistenzarzt Armin Zare gerne Zeit und führte eine Ultraschalluntersuchung bei einem der Kinder durch. Alle schauten gebannt auf den Monitor, denn die Bauchorgane hatten bisher die Wenigsten auf diese Weise gesehen. Eine Fahrt mit dem Rollstuhl rundete die Erkundungstour ab. Eine zweite Gruppe Vorschulkinder wird Mitte April zu Besuch sein.

 

Foto: Ein Teil der Vorschulkinder des Städtischen Kindergartens in Dierdorf